Drücke "Enter", um den Text zu überspringen.

Simon Beckett – Kalte Asche

Ich bin ein totaler Stadtmensch! Auf dem Land – oder auf kleinen Inseln – fehlt mir jegliche Orientierung. Meine Schwiegermutter wohnt in einem Ort, der so klein ist, dass es keine Straßennamen gibt. Dort gibt es mehr Kühe als Menschen. Als ich mit meinem Mann damals zusammenkam und wir die ersten Male zu ihr fuhren, bekam ich doch ein mulmiges Gefühl. Das letzte, was ich jetzt getan hätte, wäre, einen Streit mit ihm anzufangen. Zu groß war meine […]

Schreibe einen Kommentar...

Marc Levy – Wo bist Du?

Als Kind war mein Plan, jedes Jahr um die Welt zu reisen, wurzellos zu sein, ohne irgendjemandem gegenüber Rechenschaft schuldig zu sein, zu tun und zu machen was mir gerade in den Sinn kommt. Wie so oft kam es anders im Leben. Heute ist das Verreisen für mich eher ein Stressfaktor. Was soll ich nur einpacken? Wann geht der Flieger? Wird die Unterkunft so sein, wie es im Prospekt / Internet angegeben wurde? Für mich gibt es daher […]

Schreibe einen Kommentar...

Jeffery Deaver – Der Knochenjäger / Die Assistentin

Lincoln Rhymes Debütthriller
Deavers Rhyme/Sachs–Reihe habe ich etwas unorthodox mit dem zweiten und dritten Fall begonnen. Beide Bücher waren so spannend, dass ich nun natürlich auch noch den Anfang der ungewöhnlichen Partnerschaft von Lincoln und Amelia erfahren wollte. Die Verfilmung mit Denzel Washington & Angelina Jolie kannte ich bereits. Ist der Film ein recht spannender – wenn auch nicht übermäßiger – Thriller, kann er mit dem Buch nicht annähernd mithalten. Keine Ahnung, auf welcher Basis die Schauspieler ausgesucht wurden, […]

Schreibe einen Kommentar...

Frank Schätzing – Mordshunger

Ich bin kein Fan von Rindfleischgerichten – abgesehen von einem guten, saftigen Steak, medium gebraten, mit Bohnen, einer riesigen Ofenkartoffel mit Sour Cream und einen Cesars Salad. Besuche im Steak House enden bei mir regelmäßig mit Bauchschmerzen wegen akuter Überfressung. Rouladen oder Sauerbraten stehe ich dagegen eher ablehnend gegenüber – abgesehen vom Sauerbraten meiner Schwiegermutter. Hier wird das Fleisch vorher einige Stunden in Buttermilch eingelegt. Das Fleisch hat einen grandiosen Geschmack und zerfließt wie Joghurteis auf der Zunge. […]

3 Comments

Paulo Coelho – Veronika beschließt zu sterben

Was ist eigentlich „normal“? Der Duden definiert den Begriff als „der Norm entsprechend, vorschriftsmäßig, üblich, durchschnittlich, geistig gesund“. Doch bedeutet dies, dass man nur noch sagen darf, was üblich ist? Ist man doch schnell in der Schublade „verrückt“, wenn man sagt, was man denkt und tut, was man möchte. Wie schnell wird man verurteilt, fügt man sich nicht in die so genannten, strengen gesellschaftlichen Normen und Konventionen. Ist das jedoch ein Leben, wie man es sich wünscht? Können […]

Schreibe einen Kommentar...

Tess Gerritsen – Todsünde

Welche Gefühle bringt man eigentlich einer Nonne entgegen? Ist es Respekt? Anerkennung? Bewunderung? Als ich letztens mein Lauftraining im Wald absolvierte, ging eine Nonne vor mir. Das ältere Ehepaar, welches ihr und mir entgegen kam, wandte sich ihr zu, lächelte sie freundlich an und begrüßte sie warmherzig! Bei meinem Anblick verging ihnen das Lächeln sofort, sie schauten genervt auf den Boden und gingen weiter ihres Weges! Klar, ich war keine Nonne, sondern nur eine verschwitzte, mittlerweile schon recht […]

Schreibe einen Kommentar...

Simon Beckett – Voyeur

Ich bin ein Mensch, der nicht intrigieren kann. Ich bin immer ganz sprachlos, wenn mir Freunde oder Bekannte Geschichten erzählen, in denen sie selbst oder andere Personen aus ihrem Umfeld durch Intrigen anderer gedemütigt wurden. Solche Aktionen machen mich wütend, bin ich doch jemand der frei nach dem Motto lebt: „Leben und Leben lassen“ und weiter kommt, wer Leistung (oder in der Liebe das richtige Gefühl) zeigt. Ich werde daher zur rasenden Wildsau, wenn gerade die größten Deppen […]

Schreibe einen Kommentar...

Sidney Sheldon – Schatten der Macht

Als ich mit 16 Jahren das erste Mal aufs Starkbierfest ging, hatte ich am nächsten Tag eine riiiiiesige Mietzekatze im Kopf! Gott sei Dank konnte ich mich nicht mehr an alles erinnern, was im Anschluss an den süffigen Biergenuss passierte. Einiges jedoch war durchaus noch sehr präsent. Was hätte ich dafür gegeben, auch diese Ereignisse dem süßen Vergessen anheim fallen zu lassen. Wie unangenehm muss es jedoch sein, wirklich wichtige Begebenheiten seines Daseins unfreiwillig vergessen zu haben.
Öffentlich wird […]

Schreibe einen Kommentar...

David Baldacci – Die Verschwörung

In der 11. Klasse hatten wir einen Mitschüler, dessen Berufswunsch – im krassen Unterschied zu uns anderen – bereits seit vielen Jahren feststand: er wollte „Lobbyist“ werden. Er fand es faszinierend, wie man mit Hilfe der Rhetorik seine Mitmenschen so manipulieren könne, dass sie alles für einen tun. Soweit ich weiß, ist er heute bei einem großen Konzern in eben jener Funktion tätig. Ich hoffe, er nutzt sein unglaubliches Talent – das er zweifellos hat – die Menschen […]

Schreibe einen Kommentar...

Tess Gerritsen – Der Meister

Auf dem Cover von Tess Gerritsens „Die Chirurgin“ ist ein Zitat vom Spiegel, das lautet: „Für Mimosen ungeeignet“. Exakt dieses Zitat findet sich auch auf dem Cover ihres Nachfolge-Thrillers „Der Meister“. Zuerst dachte ich: wie einfallslos vom Spiegel! Gerade dieses große Nachrichtenmagazin sollte doch noch ein paar andere Redewendungen auf dem Kasten haben, um ein Buch zu beschreiben. Fakt ist jedoch, dass genau dieser Satz – diese 3 Wörter – auf beide Bücher trifft das eindeutig zu.
Inspector Rizzoli […]

Schreibe einen Kommentar...