Drücke "Enter", um den Text zu überspringen.

John Grisham – Das Fest


Es war Ende September, als ich beim Einkaufen ziemlich erschrak: die Lebkuchen hatten Einzug in die Warenauflage der Supermärkte gehalten. Es waren noch gut drei Monate bis Weihnachten!!! Ich musste an eine Kollegin denken, die mal meinte, sie kaufe Lebkuchen immer, sobald sie in die Märkte kommen. An Weihnachten könne sie sie dann meistens nicht mehr sehen, aber wenn sie erst zur eigentlich „richtigen“ Zeit die Leckereien kaufe, seien diese schon hart und wären nicht mehr genießbar. Diese […]

Schreibe einen Kommentar...

Doris Dörrie – Happy


Was macht eine gute Beziehung aus? Was ist das Geheimnis einer langen und vor allem glücklichen Ehe oder Beziehung? Ist es das einander kennen? Das Vertraute, das eindeutige Erkennen von Anzeichen, was derjenige gerade denkt und fühlt? Oder ist es eher das Gegenteil, das Unbekannte? Nämlich nicht alles vom anderen zu wissen, nicht jedes zucken der Lippen deuten zu können und so bei einem an sich vertrauten Menschen trotzdem immer ein wenig Geheimnis, etwas Fremdes zu wittern? Oder […]

Schreibe einen Kommentar...

Tess Gerritsen – Schwesternmord


Wer ist eigentlich für unser Leben verantwortlich? Was macht uns zu dem, was wir sind, was wir tun und wie wir denken? Ist es unser Umfeld? Sind es unsere Eltern, unsere Erziehung und die Unstände, unter denen wir aufgewachsen sind oder sind es tatsächlich die Gene? Die DNS – abgekürzt für Desoxyribonukleinsäure – ist ein Biomolekül im Körper, das unser Erbgut enthält! Aber wie hoch ist ihr Einflusses auf uns wirklich? Gerade Kinder, die adoptiert wurden, wollen meist […]

Schreibe einen Kommentar...

John Katzenbach – Der Fotograf


Im Job hat meist jeder sein eigenes System. Zwei, die in einer Abteilung die gleiche Position besetzen, können komplett unterschiedlich arbeiten. Ich kann ein Lied davon singen, weil ich genau aus diesem Grund mal einen mehr als unangenehmen Streit mit einer Kollegin hatte, in deren Ablagesystem weder die Kollegen sich zurecht fanden, noch ich wirklich durchblicken konnte! Auch Serienkiller haben jeweils ihre eigene Handschrift, den so genannten Modus Operandi – wie so oft mal wieder aus dem Lateinischen […]

1 Kommentar

Janet Evanovich – Einmal ist keinmal


Als Mutter in Elternzeit befinde ich mich in einer Situation, in der ich seit meinem 14 Lebensjahr nicht mehr war: ohne eigenem Einkommen. Bis dahin habe ich gearbeitet: ob Babysitten, Zeitungen austragen oder im Supermarkt an der Kasse sitzen. Aber jetzt habe ich den schönsten Job der Welt: ich erziehe mein Kind und ich verdiene mir ein Lächeln nach dem anderen. Leider kann ich mit diesen wunderschönen Strahlen nicht die neuesten, coolsten Teile bei H&M bezahlen oder den […]

Schreibe einen Kommentar...