Drücke "Enter", um den Text zu überspringen.

H.W. Katz – Die Fischmanns

Ostgalizien erstreckt sich vom Westen der Ukraine (Westgalizien) bis in den Süden Polens (Ostgalizien). 1804 wurde Galizien zum Bestandteil des Kaisertums Österreich erklärt. 1867 stellt Kaiser Franz I. das Land unter polnische Verwaltung.

Während des 1. Weltkrieges wurde auch Galizien zum Schauplatz des Krieges. Vom 24.August  bis 11. September 1914 besetzten russische Truppen große Teile des Landes. In der „Schlacht von Lemberg“, die vom 26.August – 1. September 1914 wütete,  musste sich das beschützende ungarische Heer nach einem Vorstoß auf die Stadt Lemberg aufgrund der russischen Überlegenheit in die Karpaten zurückziehen.

Am 3. März 1918 endeten mit dem Friedensvertrag von Brest-Litowsk die Friedensverhandlungen zwischen den Mittelmächten und Russland.

Familie Fischmann ist mit ihrem Leben in Ostgalizien zu Anfang des 20. Jahrhunderts ganz zufrieden. Man hat gelernt mit den antisemitischen Anfeindungen umzugehen. Selbst, als dem jungen Jossel bei einer Schlägerei, provoziert durch den bloßen Hass auf Juden, die Sehkraft geschädigt wird, bleibt die Familie ruhig und fügt sich in sein Schicksal.

Lea Selzer jedoch hat nicht soviel Glück. Bei einem Pogrom verliert sie ihre gesamte Familie und muss bei einem entfernten Verwandten unterkommen.

Für Lea soll es sich als glückliche Fügung des Schicksals erweisen, dass Jossel Lea zur Frau angetragen  wird. Durch die Hochzeit erhält Lea eine neue Familie. Zwei Söhne machen das Glück perfekt – sollte man meinen. Denn die Judenfeindlichkeit nimmt immer mehr zu und gerade Leas Schwiegermutter drängt die Jungen zu emigrieren, so lange es noch geht – in Deutschland, glaubt sie, ist das Leben für Juden der wahre Himmel, denn aus Deutschland kommen große gebildete Schriftsteller wie etwas Lessing und Schiller.

Eine Begegnung mit einem fernen Verwandten soll Jossel tatsächlich zur Auswanderung überreden. Allerdings nicht nach Deutschland, sondern nach Amerika. Er fährt alleine vor und will seine Familie nachholen, sobald er die Tickets dafür erarbeitet hat.

Gerade als er das Geld jedoch dafür zusammen hat, bricht der 1. Weltkrieg aus. Für Jossel gibt es in Amerika kein Halten mehr – er will zurück zu seiner Familie und diese in Sicherheit bringen. Doch diese ist bereits auf der Flucht…

Wird die Familie in den Unruhen des Krieges wieder zueinander finden? Werden alle den Krieg überhaupt unbeschadet überstehen?

Ich gebe zu, ich hatte ursprünglich nicht so viel Lust „Die Fischmanns“ zu lesen, da ich befürchtete, einfach einen bedrückenden Kriegsroman zu lesen, wofür ich nicht in der Stimmung war. Weil es aber schon so lange auf dem zu lesenden Stapel war, stieg ich einfach mal ein und ich kann guten Gewissens sagen, dass ich es nicht bereut habe. Dieses Buch wäre eine gute Empfehlung für meine damalige Geschichtslehrerin: sie meinte immer, am Besten lerne man die Geschichte, indem man Bücher von Zeitzeugen läse. Dies ist so ein Buch. Kratz´ Sprache ist verständlich und erzeugt ein sehr detailgetreues Bild der damaligen Zeit.

Dieses Buch bei Amazon kaufen? Die Fischmanns

2 Comments

  1. Der Aufseher
    Der Aufseher 27. Februar 2013

    Detaillierte Rezension, hat mir bei der Auswahl geholfen. Das Buch ist bestellt, ich mag derartigen Stoff und wenn es trotz anfänglicher Unlust gut gefallen hat ist es quasi ein Muss

    • Pamina
      Pamina 27. Februar 2013

      Ich würd mich freuen, wenn Du mir später auch Deine Meinung mitteilen würdest, wenn Du fertig bist mit dem Buch. Bis dahin viel Spass beim Lesen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.