Drücke "Enter", um den Text zu überspringen.

Henning Mankell – Die Hunde von Riga

Erneut muss ich beichten. Wie schon beim letzten Wallander-Fall „Die Brandmauer“, die ich für Euch rezensierte, habe ich auch dieses Mal ein wenig „geschummelt“, so dass ich Euch das Buch hier vorstellen kann, ohne es noch mal gelesen zu haben. Da ich nach wie vor der Überzeugung bin, die Wallander- Fälle verdienen ihren Platz auf www.ldmd.de, werde ich also nicht davon ablassen, sie in irgendeiner Form mir noch mal zu Gemüte zu führen. Allerdings stapeln sich so langsam die noch nicht gelesenen Bücher in solcher Dimension, dass jene in der Warteschlange nach rückwärts wandern, die ich mir wieder in Erinnerung holen muss. Zum Glück findet sich dann doch immer mal wieder eine Hörversion von diesen Werken, so dass ich nur noch auf die Gelegenheit einer längeren Autofahrt warten muss, um wieder in der Story zu sein.

An der Küste von Schweden wird ein Schlauchboot angetrieben. Seine Insassen: zwei Tote Letten. Nachdem auch der zur Aufklärung des Falles nach Schweden gekommene lettische Major nach ersten Ermittlungsergebnissen wieder nach Riga zurückkehrt und dort ermordet wird, soll nun Wallander in das ehemals russisch besetzte Land, um dort an der Aufklärung des Mordes an dem lettischen Kollegen mitzuhelfen.

Kulturelle Unterschiede und irritierende Praktiken bei der Ermittlungsarbeit der Sowjets heben sich von der schwedischen Vorgehensweise allerdings deutlich ab. Bald fragt sich Wallander, warum er überhaupt gerufen worden ist, da an einer wirklichen Aufklärung des Falles nur wenige ein ehrliches Interesse zu haben scheinen. Im Gegenteil! Die Frau des toten Majors versichert ihm sogar glaubhaft, dass ihr Mann mit hoher Wahrscheinlichkeit einer Verschwörung innerhalb der Polizei auf die Schliche gekommen war und deshalb ermordet wurde.

Schnell wird klar, dass Wallander zwischen die politischen Fronten eines Landes im Umsturz geraten ist.

Das Buch „Die Hunde von Riga“ ist – wie die meisten Wallander-Fälle – ein grundsolider guter Krimi, der dieses Mal die schwedischen Grenzen in Richtung Baltikum überschreitet.

Das Hörspiel ist diesmal sehr viel besser und spannender als „Die Brandmauer“. Die in ICH-Form gesprochenen Passagen von Wallander sind überzeugend, ohne übertrieben zu wirken. Auch die anderen Charaktere sind glaubhaft und mitreißend interpretiert. Die einzige Kritik gilt einem im Hintergrund klingenden Glöckchen. Vielleicht sollte es ein Hilfsmittel zur Erzeugung von Spannung sein, aber für mich persönlich machte es keinen Sinn. Es war sogar außerordentlich störend. Da ich das Hörbuch im Auto gehört habe, dachte ich öfter, es könnte etwas am Auto kaputt sein, bis mir wieder klar wurde, dass das Geräusch von der CD kommt. Es erinnerte mich an die Radioeinspielungen vor ein paar Jahren, in der das Martinshorn erklang. Ständig drehte ich mich damals um und suchte, aus welcher Richtung das Einsatzfahrzeug denn kommt und ob ich ausweichen muss, bis mir wieder klar wurde, dass mein Hörspiel offensichtlich auf „akustische Spannung“ getunt worden zu sein scheint. Nichtsdestoweniger konnte ich das Buch genießen.

4 Comments

  1. Ray
    Ray 11. Juni 2012

    Hunde von Riga ist überhaupt ein guter Krimi. Wenn nur Wallander nicht so ein lahmarschiger Kriminalist wäre und alle ständig herum deprimieren würden…

  2. Pamina
    Pamina 13. Juni 2012

    … die ersten Fälle finde ich es noch nicht so schlimm – zumindest nicht in den Büchern – aber mit der Zeit wird es tatsächlich immer störender!

  3. Marc
    Marc 15. Juli 2012

    Das mit dem Hören während der Autofahrt ist eine grandiose Idee – Danke für den Tipp! Langsam wird das Radioprogramm ohnehin langweilig 😉

  4. Werbeschild
    Werbeschild 30. Juli 2013

    Früher habe ich mir gerne Hörspiele & Hörbücher angehört. Irgendwann bin ich total davon abgekommen, keine Ahnung woran das genau liegt, und seit dem höre ich es nicht mehr.

    Ich bin gerne damit ins Bett, so konnte ich den Tag abklingen lassen und mich total entspannt auf was anderes konzentrieren als auf den anstrengenden Tag. Sollte ich vielleicht wieder einführen.

    Die Bewertungen auf Amazon für das Hörspiel dir angeschaut? Scheint nicht bei jeden gut anzukommen…

    Gruß

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.