Drücke "Enter", um den Text zu überspringen.

Ildikó von Kürthy – Unter dem Herzen

Wer letzte Woche meinen Kommentar zu „Kinderkacke! Das ehrliche Elternbuch“ gelesen hat, weiß, dass ich schon fast verzweifelt auf der Suche nach dem wirklich „ehrlichen Buch“ zum Thema „Elternsein“ bin – hatte diese Abhandlung auf mich doch eher eine etwas frustrierende Wirkung.

Immer wieder mache ich in meinem Leben die Erfahrung, dass man einfach mal richtig schimpfen muss, bis die eigenen Wünsche dann erfüllt werden. Prompt habe ich es gefunden und heute Morgen in der U-Bahn – unter etwas irritierten Blicken der anderen Fahrgäste über mein Lachen – beendet.

Von Kürthys Werk ist genau das, was ich gesucht habe: die perfekte Darstellung des Balanceaktes „Mutterschaft“. Die Autorin beschreibt in Tagebuchform auf wundervolle Art, wie sie ihre Schwangerschaft erlebte: über diese unglaubliche Erfahrung, das Baby zum ersten Mal im Bauch zu spüren! Über den unbändigen Stolz, mit dem man die immer größere Babykugel vor sich her schiebt und gleichzeitig die beschwerlichen Momente, wenn selbst die einfachsten Dinge des Alltages immer anstrengender werden.

Sie schildert, was für eine Achterbahn der Gefühle die Geburt für eine Mutter darstellt und die Hilflosigkeit, die man durchaus mal empfindet, wenn man plötzlich mit so einem kleinen Wurm nach Hause entlassen wird und sich das ganze Leben von Grund auf ändert.

Nach „Oh je, ich wachse“ sehe ich „Unter dem Herzen“ als Pflichtlektüre für Schwangere und Neumütter an. Es veranschaulicht sowohl die schönen Seiten, als auch die wirklich harte Zeit in einem ausgewogenen Verhältnis, so dass man genau das Gefühl bekommt, das man als Elternteil bekommen sollte: es ist der härteste Job der Welt Vater / Mutter zu sein, aber es ist das Schönste, was es auf dieser Welt gibt.

Dieses Buch bei Amazon kaufen? Unter dem Herzen: Ansichten einer neugeborenen Mutter

Schreibe als erster einen Kommentar...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.