Drücke "Enter", um den Text zu überspringen.

J.D. Robb – Tödliche Verehrung (Band 28 der Eve Dallas-Krimis)

Als ich neulich in der Bücherei war und für meine Kinder mal wieder etwas Abwechslung im Bücherregal sorgen wollte fiel mir „Tödliche Verehrung“ in die Hände. Eigentlich habe ich gerade genug eigene Bücher zu Hause, aber ich hatte schon lange nichts mehr von Nora Roberts oder eben J.D. Robb gelesen, und so nahm ich es mit.

Die Polizistin Coltraine wird in ihrem Keller ermordet aufgefunden, getötet mir ihrer eigenen Waffe. Lieutenant Eve Dallas ist entsetzt! Coltraine war erst vor kurzem aus Atlanta nach NY versetzt worden, war aber auch die neue Lebensgefährtin ihres Freundes und Chefpathologen. Allerdings zeigen die Ermittlungen auch, dass die Polizistin in ihrer vorherigen Stadt die Freundin von Alex Ricker war. Ein Mann, der wegen seiner halbseidenen Geschäfte bekannt ist und dessen Vater lebenslänglich im Gefängnis sitzt – verhaftet und dingfest gemacht von Eve und ihrem Mann Roarke.

War Coltraine in Atlanta ein Spitzel für Alex gewesen und sollte jetzt bestraft werden für ihre Versetzung und die Trennung von Alex?

Obwohl „Tödliche Verehrung“ der 28. Band der Krimireihe ist kommt man gut mit, auch wenn man die vorherigen noch nicht gelesen hat. Es ist ein spannender und gut lesbarer Krimi mit sympathischen, nicht übertriebenen Charakteren. Nur einige futuristischen Elemente wie z.B. die ständige Zubereitung der Speisen über den „AutoChef“ haben mich am Anfang etwas irritiert, aber auch das versteht man relativ schnell und kommt gut mit. Es war nicht der absolut spannendste Krimi aber trotzdem okay.

Schreibe als erster einen Kommentar...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.