Drücke "Enter", um den Text zu überspringen.

Janet Evanovich – Ein echter Schatz

Nach einer doch wieder etwas längeren Entzugspause von meiner Geliebten Stephanie Plum-Reihe, fand ich es sei an der Zeit, mir mal wieder das Vergnügen der chaotischen, aber liebenswürdigen Kautionsdetektivin zu gönnen.

Diesmal bringt Ranger Stephanie unabsichtlich in die Bredouille, als er sie bittet, im Büro ihres Ex-Mannes Dickie Orr eine Wanze anzubringen. Natürlich geht dieses Zusammentreffen nicht gut und als Steph mitbekommt, dass Dickie wieder mit ihrer Erzfeindin Joyce zusammen ist – mit der er sie während ihrer kurzen Ehe auch betrogen hat – reißt bei Steph der Faden und sie geht auf ihn los.

Sehr ungünstig, wie sich später rausstellt, denn ein Tag später ist Dickie verschwunden und seine Wohnung voller Blut. Sofort wird Stephanie von Dickies Sekretärin, die die Konfrontation mitbekommen haben, als mögliche Täterin verdächtigt.

Mal wieder muss Steph unter den Schutzmantel von Ranger schlüpfen und trotzdem ihre Kautionsflüchtlinge einfangen.

Das einzig Blöde an den Plum-Büchern ist, dass sie immer so schnell zu Ende sind. „Ein echter Schatz“ ist wieder ein echtes Vergnügen gewesen. Viel Schmunzeln, einige Lacher und natürlich trotzdem immer spannend. I Like!

2 Comments

  1. Mia
    Mia 8. September 2013

    Ich liebe die Stephanie Plum Romane. Dieser stellt allerdings noch auf meiner Liste. Stephanie ist wirklich einzigartig. Ein bisschen tollpatschig, aber genau das macht sie aus 😉 Wirklich schade, dass die Bücher immer so schnell durchgelesen sind.

    • Pamina
      Pamina 14. September 2013

      Ja, das finde ich auch. Man fängt an zu lesen und schon ist alles wieder vorbei… Mir graust schon, wenn ich an das Ende der Reihe komme. Ich hoffe, es werden noch viele Plum- Fälle kommen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.