Drücke "Enter", um den Text zu überspringen.

Janet Evanovich – Eins, zwei, drei und du bist frei


Es gibt viele Arten, sich unbeliebt zu machen: man kann Intrigen spinnen, lügen, stehlen oder andere Leute beleidigen.

Stephanie bringt in ihrem dritten Fall als „Kautionsdetektivin in Ausbildung“  die gesamte Stadt gegen sich auf, indem sie den allseits beliebten Eisverkäufer der Gegend „Onkel Mo“ nach einer Verhaftung und dem nicht Erscheinen vor Gericht zur Kautionsverhandlung wieder zurück ins Gefängnis bringen soll. Statt ihr zu helfen kann sich keiner vorstellen, dass dieser Kinderliebling auch nur irgendetwas Unrechtes getan haben soll. Stephanie steht auf verlorenem Posten und wird sogar bedroht. Mittlerweile schon etwas routinierter im Umgang mit Drohungen wird ihr doch ganz anders, als sie bei der Durchsuchung des Eisladens plötzlich niedergeschlagen wird und später neben der Leiche eines Drogendealers aufwacht.

Es tauchen noch mehr tote Drogendealer auf und irgendwie scheint alles wieder mal im schlimmen Teil der Stadt zusammenzuführen, nämlich in der Stark Street, wo Augenzeugen sogar den lieben guten Onkel Mo gesehen haben wollen. Es scheint, dass mehr hinter dem Verschwinden des Eisverkäufers steckt, besonders da Stephanie plötzlich bedroht wird, sie solle die Suche nach ihm einstellen. Gehört Mo jedoch nun zu den guten oder zu den bösen Buben?

Die Bücherschau schreibt „Stephanie Plum macht einfach süchtig“! Ich kann dieses Zitat nur voll und ganz bestätigen. „Eins, zwei, drei und du bist frei“ war mir wieder viel zu rapide ausgelesen und nur, damit ich nicht allzu schnell alle Fälle der Reihe gelesen habe, mache ich jetzt schweren Herzens eine Plum-Pause, um mich einem anderen Autor zu widmen und Euch auch weiterhin Abwechslung bieten zu können. Ich freu mich aber jetzt schon wie ein Kind auf Weihnachten, wenn ich mir den vierten Teil – der auch schon bereit liegt – zu Gemüte führen kann.

Schreibe als erster einen Kommentar...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.