Drücke "Enter", um den Text zu überspringen.

Janet Evanovich – Reine Glückssache

Als ich mir mein nächstes Buch aussuchte, war ich irgendwie ziemlich geladen. Daher ging der Griff in mein Bücherregal auch umgehend zu Stephanie Plums nächstem Fall, da ich dachte, ein paar in die Luft fliegende Autos, wären jetzt bestimmt genau das Richtige. Doch diesmal blieben alle Autos heil. Eine Enttäuschung war der nun schon 9. Fall der Reihe um die liebenswert, chaotische Kautionsdetektivin trotzdem nicht.

Stephanie soll den flüchtigen Inder Samuel Singh aufspüren, auf den eine ziemlich hohe Kaution angesetzt worden ist. Angesichts solcher Summen geht, wird ihr der heiße und mysteriöse Ranger an die Seite gestellt. Die ersten Ermittlungen verlaufen äußerst schwierig, aber trotzdem scheint Stephanie jemanden gegen sich aufgebracht zu haben, denn mal wieder wird in ihre Wohnung eingebrochen. Der Einbrecher hinterlässt ihr Blumen und Fotos einer Leiche. Zu ihrem Schutz schickt ihr Ranger immer einen seiner Angestellten als Bodyguard mit – sehr zu deren Leidwesen, denn was vorher die explodierten Autos waren, sind in diesem Fall die zu Schaden gekommenen Bodyguards.

Mit Hilfe ihrer Freunde kommt Stephanie dem Inder doch noch auf die Spur und löst sein Verschwinden zusammen mit Lula, der ehemaligen Prostituierten, die Stephanie gerne mal auf ihren Abenteuern begleitet. Lula, geplagt von einer fleischbasierten Diät und in dem Glauben, dass ihr durch den dauernden Konsum tierischer Proteine schon Vampirzähne wachsen, kann die Abwechslung gut gebrauchen. Auf dem Weg zu den Kautionsflüchtlingen erkennt Stephanie jedoch langsam, dass sie unfreiwillig Mittelpunkt eines ganz perfiden Spieles geworden ist.

Was soll ich sagen: auch „Reine Glückssache“ konnte zum neunten Mal in Folge mit seinem typischen Plum-Charme, mit Spannung und Witz bis zur letzten Seite begeistern! Nur damit ich Euch jetzt nicht 3x in Folge Plum-Bücher hier einstellen muss, werde ich nicht gleich zu Fall Nummer 10 greifen. Aber ich kann Euch schon mal versprechen, dass er nicht lange auf sich warten lassen wird.

1 Kommentar

  1. Liese
    Liese 14. August 2012

    Hi Pamina,

    auch ich liebe die Romane von Janet Evanonich. Ihrer Heldin Stephanie hat sie einen so herrlichen Charakter verliehen, dass man die Bücher gar nicht mehr aus der Hand legen kann. Ich bin aktuell noch bei Band 5, aber ich freu mich jetzt schon auf den 9ten 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.