Drücke "Enter", um den Text zu überspringen.

Anne Iburg – Die besten Breie für Ihr Baby


Nach meiner Enttäuschung mit dem GU Küchenratgeber „Kochen für Babys“ wollte ich erstmal gar keine Ernährungsbücher mehr kaufen. Ich war nahe dran das Thema „Selber kochen“ ad acta zu legen und doch – wie so viele – einfach zum Gläschen zu greifen. Warum sollte ausgerechnet ich glauben, es mit selbst Gekochtem besser zu machen als HIPP, Néstle & Co.

Doch dann bekam ich „Die besten Breie für Ihr Baby“ von Anne Iburg geliehen. Schon die ersten zwei Seiten hatten mich überzeugt. Ein tabellarischer Ablauf, ab welchem Monat welche Mahlzeit mit welchen Zutaten ersetzt wird bzw. im Laufe der Zeit, um was ergänzt wird.

Eine Essensliste für vergessliche Mamis zum nachschlagen bei Bedarf. JUHU, genau so etwas wollte ich.

Auch das erste richtige Kapitel, „An die Breie fertig los“, war genau nach meinem Geschmack: wann fange ich damit an? Wie erkenne ich die Zeichen, dass es für

mein Kind Zeit ist, mit der Beikost zu beginnen.

Auch mit den folgenden Kapiteln war ich richtig glücklich. Es war, als wäre Frau Iburg in meinen Kopf gekrochen und hätte genau MEINE Fragen herausgeschrieben und gedruckt:

welche Lebensmittel könnte mein Kind jetzt schon verarbeiten / vertragen?

Welches Getränk biete ich meinem Kind zum Brei an?

Wie muss mein Kind sitzen beim füttern?

Wie erkenne ich Allergierisiken bei meinem Kind und wie kann ich darauf eingehen?

Wie koche ich am besten auf Vorrat, wie portioniere ich und friere am besten ein bzw. vermeide Fehler beim Einfrieren?

Und natürlich viele tolle Rezepte – übersichtlich nach Alter gegliedert und dem jeweiligen Fortschritt beim Essens meines Kindes entsprechend.

Ich würde jeder Mutter diesen Ratgeber empfehlen! Einfach, übersichtlich und logisch gegliedert beantwortet er die Fragen, die sich jede Mutter zum Anfang des Beikostalters ihres Kindes wünscht.

Schreibe als erster einen Kommentar...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.