Drücke "Enter", um den Text zu überspringen.

Jennifer Crusie, Bob Mayer – Klappe, Liebling!

Nach meinem letzten Buch war ich etwas unentschlossen, was ich als nächstes lesen möchte: Krimi oder Roman, Thriller oder Sachbuch. Also hab ich diesmal mit geschlossenen Augen nach dem Bücherstapel gegriffen und mir so „nach dem Zufallsprinzip“ das nächste Buch herausgepickt. Mal sehen, was diese Art der Bücherselektion so bringen wird.

Lucy Armstrong eilt ihrer Schwester zu Hilfe. Diese hat sie gebeten, bei dem Film, bei dessen Dreh sie gerade mitarbeitet, noch einige Stunts zu drehen. Der eigentliche Regisseur ist plötzlich verstorben und die letzten Einstellungen müssen in den nächsten vier Tagen abgedreht sein.

Doch irgendwie ist alles, anders als sie es sich vorgestellt hat. Die Hälfte der Filmcrew hat sich bereits aus dem Staub gemacht, die Stunts, die sie produzieren soll, passen überhaupt nicht zum Script und die Darsteller die noch da sind, machen nichts als Probleme.

Das Ganze wird immer ärgerlicher. Lucy sehnt sich sehr schnell nach ihrem eigentlichen Job zurück – dem Produzieren von Werbespots für Hundefutter. Es gibt nur leider ein Problem: der Geldgeber des Films droht ihr an, sie auf mehrere Millionen zu verklagen, wenn sie die Stunts bis zu einem bestimmten Tag nicht im Kasten hat.

Langsam dämmert ihr, dass sich am Set noch ganz andere Schauplätze befinden, von denen sie noch keine Ahnung hat und sie weiß nicht, wie sie damit umgehen soll.

„Klappe, Liebling!“ hat mich echt überrascht. Ich hatte mit einem seichten Roman gerechnet. Einem gut gemeinten „naja“ mit orangenem Stern. Aber ich gebe guten Herzens einen grünen, weil es wirklich gut geschrieben ist. Es zieht einen sofort in seinen Bann. Der lockere Schreibstil verleitet zum zügigen und interessierten Lesen. Man will wissen, wie es weitergeht und was und wer jetzt eigentlich dahinter steckt. Auch wenn es keine hohe Literatur ist, unterhaltendes Lesevergnügen ist es allemal.

Dieses Buch bei Amazon kaufen? Klappe, Liebling!: Roman

Schreibe als erster einen Kommentar...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.