Drücke "Enter", um den Text zu überspringen.

Marie-Sabine Roger – Das Leben ist ein listiger Kater

Ich gebe zu, das Buch geschenkt bekommen zu haben. Ich hatte also keine persönlichen Erwartungen. Da mein letztes Buch ziemlich dick war und aufgrund der privaten Situation Zeit zum Lesen schwer zu bekommen ist, wollte ich etwas kürzeres, bei dem ich nicht wieder Wochen brauchen würde, um es fertig zu lesen. „Das Leben ist ein listiger Kater“ war ideal. Innerhalb von drei Abenden war es gelesen. So gesehen: Mission erfüllt.

Jean-Pierre wacht im Krankenhaus auf. Er war in die Seine gefallen und hat es nur dem Zufall zu verdanken, dass er direkt vor den Augen eines jungen Studenten ins Wasser stürzte. Dieser zieht ihn auch sofort aus dem Wasser und wird einer seiner regelmäßigen Besucher. Der eigenbrötlerische, verwitwete Rentner kann mit Menschen nur wenig anfangen und will am liebsten seine Ruhe. Doch die bekommt er leider gar nicht dort im Krankenhaus – vor allem, da die wenigsten die Türen hinter sich schließen, wenn sie aus seinem Zimmer gehen.

„Das Leben ist ein listiger Kater“ ist nett! Vorhersehbar! Gut für kurzweilige Stunden! Nichts Besonderes!

Schreibe als erster einen Kommentar...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.