Drücke "Enter", um den Text zu überspringen.

Sabine Asgodom – 12 Schlüssel zur Gelassenheit so stoppen sie den Stress

Ich war genervt! Ich fühlte mich gestresst! Meine Kinder schafften es, Knöpfe in mir zu drücken, die mir wie bei einem Schnellkochtopf den Dampf in Sekundenschnelle aus den Ohren kommen ließ! Ich hatte das Gefühl, nur noch durch mein Leben zu hetzen und gehetzt zu werden. Entsprechend eklig war zunehmend meine Laune! Als ich das Gefühl hatte überhaupt keinen Spaß mehr mit – und an – meinen Kindern zu haben, da ich selber nur noch mit zetern beschäftigt war beschloss ich, dass es so nicht mehr weitergehen könnte. Ich beschloss, gelassener zu werden!

Doch kann man so einfach beschließen entspannt, in sich ruhend und gelassen zu sein?

Im ersten Schritt nahm ich es mir fest vor und überlegte jeden Tag, ob dieser nicht vielleicht zu voll gepackt mit Erledigungen und Unternehmungen war. Wenn ja, plante ich um. Nichts sollte mich stressen! Eher wollte ich Termine umorganisieren und Sachen unerledigt lassen.

Im zweiten Schritt kaufte ich mir dieses Buch! Beide Punktes sich als richtig und sehr erweisen.

Durch die tägliche Entrümpelung meiner To Do- Liste wurde ich schon merklich entspannter. Das Buch half mir weiterhin dabei, mich in meinem Vorhaben zu bestärken. Wie einfach kann das Leben sein, wenn man nur Kleinigkeiten mehr Aufmerksamkeit schenkt. Kleine Schlüssel wie Einfachheit, Humor, Achtsamkeit oder Hingabe können viel bewirken, wenn man weiß, wie sie erfolgreich einzusetzen sind. Asgodom macht einem bewusst, wie schön das Leben sein kann, wenn man nur wenige Dinge aus einem neuen Blickwinkel betrachtet. Mein Lieblingsbeispiel, wie schön und bereichernd es für das Leben ist, eine stressfreie Einstellung zum Leben zu üben, stammt aus dem Kapitel „Einfachheit“. Hier beschreibt Asgodom, wie oft man Einladungen an Freunde verschiebt, weil man vielleicht zu hohe Erwartungen an das Treffen setzt. Statt zu glauben, man müsse ein vier Gänge Menü servieren und die Einladung dann lieber nicht auszusprechen, sollte man doch einfach einen Topf Kartoffeln kochen und Quark dazu servieren. Schnell, einfach, unkompliziert, lecker und vor allem stressfrei.

Auch ohne die Morgen- und Abendmeditation aus jedem Kapitel mitzumachen, kann man sehr viel aus den „12 Schlüsseln zur Gelassenheit“ mitnehmen. Es lässt einen über einiges nachdenken und gibt einem ebenso viele Anregungen, wie man in einzelnen stressigen Situationen besser seinen Weg aus der Krise findet – bzw. Gar nicht erst in die Krise hineinkommen lässt.

Schreibe als erster einen Kommentar...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.